Ich hätte vor dem dualen Studium nicht gedacht, dass ich so schnell die Verantwortung für die Anliegen der Bürger übernehmen darf.

Tobias, 28 Jahre, Warendorf

Du willst studieren, aber nicht einfach irgendetwas? Wenn du dir vorstellen kannst, Menschen in rechtlichen und sozialen Angelegenheiten zu beraten und zu unterstützen, dann verknüpfe Theorie und Praxis in einem dreijährigen Studium des kommunalen Verwaltungsdienstes an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung (FHÖV)!

Dabei lernst du nicht einfach das Abwickeln von Bürgeranliegen und das Anwenden von Gesetzen, sondern du erfährst vieles darüber, wie Behörden bei Themen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Jugend- und Sozialhilfe funktionieren. Du erfährst wie neue Baugebiete entstehen oder wie über kulturelle Angebote entschieden wird und wie solche Projekte organisiert und finanziert werden. In der täglichen Arbeit bist DU derjenige der entscheidet. In Modulen wie Psychologie, Ethik und Soziologie kannst du zudem deinen eigenen Horizont erweitern.

Nach dem Studium erwarten dich viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten in den kommunalen Verwaltungen. Und solltest du auf Karriere aus sein, stehen dir auch hier die Türen vom Sachbearbeiter bis zur Führungskraft offen.

Ein großer Vorteil: Im dualen Studium bist du durch deine Einstellungsbehörde bereits finanziell abgesichert!

Weitere Infos: