Die Ausbildung ist sehr vielseitig – jede neue Veranstaltung und jeder neue Ausbildungsabschnitt sind verbunden mit spannenden Herausforderungen. Man lernt viele interessante Menschen kennen. Ich habe festgestellt, dass meine Heimat eine tolle Region ist, die sowohl für Touristen als auch für die Einwohnerinnen und Einwohner viel zu bieten hat – ich bin stolz auf meine Heimat.

Lisa, 19 Jahre, Kreis Steinfurt

Möchtest du das Schöne und Sehenswerte einer Region hervorheben und die Mitmenschen dafür begeistern? Dann ist die zukunftsorientierte dreijährige duale Ausbildung als Kauffrau/-mann für Tourismus und Freizeit ideal für dich!

Kaufleute für Tourismus und Freizeit beraten und informieren Kundinnen und Kunden über touristische Leistungen und Attraktionen, inszenieren Events, führen Veranstaltungen durch, setzen Verkaufs- und Marketingkonzepte um und kümmern sich um das Kaufmännische (z. B. Kosten- und Leistungsrechnung).

Zur theoretischen Ausbildung besuchst du einmal wöchentlich bzw. in kurzen Blöcken die Berufsschule. Die praktische Ausbildung erfolgt in der Stabsstelle (und speziell beim Kreis Steinfurt im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst) – ergänzt durch Praktika in Unternehmen der Tourismusbranche (z. B. Verkehrsverein, Touristik-Zentralen, FMO). Ein anschließender Einsatz ist daher auch in der freien Wirtschaft sehr gut möglich!