Für den Beruf Brandmeister habe mich entschieden, da mich die Tätigkeiten der Feuerwehr schon immer sehr interessiert haben. Zudem hat mich die Arbeit im Rettungsdienst sehr gereizt. Die Zusammenarbeit in einem Team liegt mir ebenfalls, was in diesem Beruf das wichtigste Element darstellt. Hinzu kommt die ständige Abwechslung, schon alleine die verschiedenen Funktionen die man ausübt oder auch die verschiedenen Einsätze, zu denen man alarmiert wird. In diesem Beruf gleicht einfach kein Arbeitstag dem anderen.

Henrik, 22 Jahre, Brandmeisteranwärter der Stadt Rheda-Wiedenbrück

Retten – Löschen – Bergen – Schützen

Du willst Menschen in Not helfen? Gefährliche Situationen professionell entschärfen? Brände löschen?

Wenn du körperlich fit und ausdauernd bist, dich für andere Menschen einsetzen möchtest und bereits eine Ausbildung - möglichst in einem handwerklichen Beruf - absolviert hast, könnte die Ausbildung im feuerwehrtechnischen Dienst der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt das Richtige für dich sein.

Nach der eineinhalbjährigen Ausbildung bist du als Brandmeister/in auf einer Feuerwache tätig. Als Brandmeister/in wirst du nicht nur im feuerwehrtechnischen Dienst ausgebildet, sondern auch als Rettungssanitäter/in, denn Erste Hilfe gehört als Brandmeister/in genauso zu deinem Beruf wie Brände löschen. Bei dem abwechslungsreichen Dienst kannst du dich regelmäßig neuen Herausforderungen stellen. Die Ausbildung findet bei den Berufsfeuerwehren statt.